Begegne bei uns spannenden Typen,
erlebe bereichernde Begegnungen und
nimm an abwechslungsreichen Aktivitäten teil

Wann feiern wir Gottesdienst und was passiert da?

Für gewöhnlich feiern wir den Gottesdienst jeden Sonntag um 10.30 Uhr in unserem Gemeindehaus, Wittenbergstraße 20c. Jeder ist dazu willkommen. Wir beginnen gemeinsam mit den Kindern, bevor die in ihren Kindergottesdienst gehen — einen für die größeren Kinder und einen für die kleineren. Eltern mit Kindern bis etwa zwei Jahren können sich im Krabbelraum aufhalten und dort den Gottesdienst auf dem Fernseher verfolgen.

Nach dem Gottesdienst ist Zeit für Begegnung im Gemeindecafé. Meist gibt es Kaffee und Kuchen, Tee und Wasser. Viele Menschen nutzen die Zeit nach dem Gottesdienst für Gespräche miteinander — die ideale Zeit, einander kennenzulernen.

Mehr Informationen findest du auf der Seite „Gottesdienst“.

Wenn wir mal nicht in unserem Gemeindehaus Gottesdienst feiern ist das auf der Terminübersicht und/oder im Bereich Aktuelles vermerkt.

Was sind eigentlich Hauskreise und wie komme ich in einen Hauskreis?

Hauskreis nennen wir die Kleingruppen, in denen sich Mitglieder und Freunde der Gemeinde regelmäßig treffen. Die Treffen bieten die Möglichkeit, einander im kleinen, privaten Rahmen zu begegnen. Die Gastgeber laden zu sich nach Hause ein. Im Gespräch entdeckt man gemeinsam einen Bibeltext oder diskutiert ein aktuelles Thema aus der Gemeinde. Oft ist auch Zeit, um sich persönlich auszutauschen, gemeinsam zu beten oder zu singen.

Ganz unterschiedlich besetzte Hauskreise für unterschiedliche Zielgruppen bieten jedem die Möglichkeit, für sich den richtigen Kreis zu finden. Es ist erlaubt und erwünscht, einfach mal in eine solche Gruppe reinzuschauen.

Alle Infos und Ansprechpartner dazu gibt es auf der Seite „Hauskreise“.

Was sind das für Menschen in der Freien evangelischen Gemeinde Bochum Ost?

Die Menschen in unserer Gemeinde sind so verschieden, wie die Menschen auf der Straße. Ganz unterschiedliche Typen kommen da jeden Sonntag und bei den Veranstaltungen in der Woche zusammen. Das macht Gemeindeleben so spannend, wie den Samstagnachmittag im Fußballstadion: Da treffen sich Leute, die sich im übrigen Leben wohl nicht begegnet wären, und sorgen für gute Gemeinschaft, fröhliches Miteinander oder stehen füreinander ein.

Auch hinsichtlich des Alters der Gemeinde können wir es durchaus mit dem ein oder anderen Fußballverein aufnehmen — wenngleich der VFL Bochum uns dann doch alterstechnisch betrachtet locker abhängt. Dafür haben wir aber in unserer Mannschaft wirklich alle Altersklassen vertreten. Und: Bei uns muss niemand draußen bleiben, weil er nicht schnell genug läuft, nicht fest genug schießt oder das Tor nicht sehen kann.

Noch mehr erfährst du über uns auf der Seite „Über uns“.

Sind In Freien evangelischen Gemeinden eigentlich „richtige Christen“?

Es gibt viele Freie evangelische Gemeinden (FeG) — in Deutschland und in zahlreichen anderen Ländern. Wir haben gemeinsam mit diesen als verbindliche Grundlage für Glauben, Lehre und Leben die Bibel, das Wort Gottes. Und wir stimmen wie evangelische und katholische Gemeinden mit dem Apostolischen Glaubensbekenntnis überein. Ja, wir denken also schon, dass wir „richtige Christen“ sind. Letztlich beurteilen wird das der Gott, an den wir zusammen mit katholischen, evangelischen und vielen anderen „richtigen Christen“ glauben.

Wir als FeG Bochum-Ost haben tatsächlich auch sehr enge Kontakte zu benachbarten katholischen und evangelischen Gemeinden, mit denen wir immer wieder gemeinsame Gottesdienste feiern oder uns bei anderen Anlässen begegnen. Als FeG sind wir genauso Gottes Kinder wie die anderen so genannten Denominationen — auf keinen Fall besser und hoffentlich nicht schlechter.

Zur Erklärung, was uns als Freie evangelische Gemeinde von anderen Gemeinden unterscheidet, geht es hier lang.